Lieferantenaudits

Lieferantenaudits

ISO 9001 | ISO 14001 | ISO 27001

Warum Lieferantenaudits?

Als Sonderform des Audits, ist das Lieferantenaudit (oder von der anderen Seite auch als Kundenaudit bezeichnet) ein hervorragendes Instrument die Transparenz der gesamten Lieferkette z. B. für wichtige Rohstoff- oder Zulieferbetriebe zu sichern, Einblick in die Wertschöpfungskette zu nehmen und ggf. Verbesserungsvorschläge anzuregen. Sie wird nicht selten als Instrument zur Lieferantenauswahl genutzt und geniest deshalb auch eine besondere Bedeutung. Lieferantenaudits zeigen zudem auch Schwächen und damit verbundene Risiken für die eigene Leistungserbringung auf und sorgen so dafür, diese Risiken im zeitlichen Ablauf zu reduzieren oder gänzlich auszuschalten.

 

 

Beispiel: Ein großes weltweit operierendes Unternehmen bekam hohen öffentlichen Druck, verbunden mit einem kurzzeitigen aber deutlichen Absatzeinbruch als bekannt wurde, dass einige Zulieferer aus Entwicklungsländer (Entwicklungsländer) in Punkto Arbeitssicherheit und Entlohnung deutlich vom europäischen Standard abweichten und dort offensichtliche Missstände herrschten. Das Unternehmen selbst war sozial engagiert und hielt alle gesetzlichen Vorgaben ein. Geholfen hat ihm das in dieser Zeit dennoch nicht. Ein Lieferantenaudit hätte dieses Risiko ans Licht gebracht und viel Ärger verhindern können.

Wie wir sie dabei unterstützen?

Zunächst nehmen wir die IST-Situation beim Lieferanten auf und vergleichen diese mit den vertraglich festgelegten Leistungsbeschreibungen. Sollten sich während des Audits Schwachstellen oder Abweichungen ergeben, werden diese zusammengestellt und gemeinsam mit dem Kunden und dessen Lieferanten besprochen und Korrekturmaßnahmen vorgestellt. Die Lieferantenaudits werden in regelmäßigen Abständen wiederholt und führen so zu einer stetigen positiven Entwicklung der gesamten Wertschöpfungsketten.

Vorteile von Lieferantenaudits

  • Hohe Transparenz über die gesamte Lieferkette 
  • Sicherung und Optimierung der gelieferten Qualität und des Kundenservices
  • Sicherung der eigenen Qualität durch qualitativ hochwertige Zulieferprodukte 
  • Einhalten von Lieferterminen (besonders wichtig bei Just-in-time-Produktionen)
  • Faktische Grundlage für die Lieferantenauswahl
  • Vorbeugen von Imageschäden z. B. bei problematischen Produktionsbedingungen 

Inhalte von Lieferantenaudits

Lieferantenaudits können folgende Inhalte ganz oder teilweise enthalten:

  • Systemaudit
  • Prozessaudit 
  • Produktaudit 
Welche Audits bei Ihren Lieferanten durchgeführt werden sollten, hängt stark von der Branche, dem Leistungsumfang der gelieferten Artikel und der Bedeutung der gelieferten Güter für Ihren Produktions- und Qualitätsprozess ab. Wir beraten Sie sehr gerne.

Transparenz

für die gesamte Lieferkette (Supply Chain Management) und Qualifizierung langfristiger Geschäftspartner

Systematik

Feststellung der Ist-Situation und Abweichung der Soll-Situation, Vorschlagen von Verbesserungsmaßnahmen gemeinsam mit Kunde und Lieferant.

Überwachung

Durch regelmäßige Folgeaudits, z. B. im jährlichen Turnus. Abweichungen werden festgestellt und Korrekturmaßnahmen gemeinsam mit dem Lieferanten eingeleitet.

Kommentare sind geschlossen.